4:3 und ein BlitzlichtgewitterIn „der Kneipe“ in Bremen schlugen die 4 Sänger die 3 anwesenden Gäste mit 2 Liedern fast in die Flucht. Um den Stimmakrobaten wenigstens das Gefühl von Wichtigkeit zu geben hat sich das Kamerakind Franziska angestrengt, eine adäquate Blitzlichtgewitteratmosphäre zu schaffen. Mit einer sagenhafen Schlagzahl von bis zu 50 Fotos pro Sekunde illuminierte sie die rabenschwarzen Choirblax während ihres Vortrags. Demnächst in ihrem Daumenkino: „4:3 mit 2 Liedern“. Nach etwa 45 Minuten haben die Sänger wieder sehen können und haben sich auf gen Max‘ Wohnung gemacht. Bilder