Barbershop, die Neustadt rocktDa die Ladenöffnungszeiten für die vier A Cappella Sänger noch nie ein Thema waren, erschienen sie überraschend gegen 20:30 Uhr an diesem Samstag Abend im Sparmarkt zur Shoppingnacht. Diese Filiale hatte seit kurzem seine Ladenöffnungszeiten auf 24 Stunden ausgedehnt (außer an Sonn- und Feiertagen) und dies sollten die Kölner Barden zelebrieren. Auf dem für andere A Cappella Gruppen ungewöhnlichen Terrain fühlten sich die Sänger Holger, Benny, Feldmann und Pedro gleich wohl, denn die Band sang bereits im 45. Stockwerk des Axa-Hochhauses in Köln, von einem Schlauchboot aus auf dem Rhein, in einem Fahrstuhl in Kiel, in der restaurierten Marienkirche in Polen oder unterm Eiffel Turm in Paris. Nachdem sich der Inhaber Björn von der Leergutannahme loseisen konnte, sangen die Choirblax live und ohne Verstärkung die besten Evergreens. Verdutzte Kunden in den Gängen und an den Kassen zückten ihre Handys und fotografierten oder filmten das fantastische Quartett, während andere mitklatschten oder zu tanzen begannen.

Gegen die trockenen Kehlen spendierte der Inhaber des in der Bremer Neustadt gelegenen Sparmarktes die bekannte original Bremer Hopfenschorle und sie stießen gemeinsam an. Nach einer kleinen Pause verließen die Sänger die Bühne „Tiefkühlkost“ und bauten sich bei der gut ausgeleuchteten Getränke-Stage auf. Zu „Only you“ und „Run around Sue“ besangen die Barden ebenfalls alle neu eintreffenden Kunden des Sparmarktes, die entweder nur Pfand abgeben wollten oder noch Einkäufe für das Sonntagsfrühstück machten. Zum Applaus von Björn, seiner Mutter und den Zuhörern verbeugten sich die Sänger, die im Blog des Sparmarktes als „unbekannteste A Cappella Band der Welt“ angekündigt waren.

Barbershop, die Neustadt rocktEiner extra für diesen Anlass aus Hamburg angereisten Familie versprach der Sänger Pedro eine Demo CD zuzusenden, da die Handykameras bekanntermaßen eine eher niedrigere Klanqualität aufweisen und die CD den Dank für das Erscheinen Ausdruck verleihen sollte. Bühne Nr. 3 hatte das Thema „Backwaren“ und zum Duft von Brot und Baguette wurden mit dem Barbershop Lied „Goodnight, Sparmarkt“ (Goodnight, Sweetheart) und einem gemeinsamen Foto vor dem Geschäft die Choirblax verabschiedet. Bilder

Barbershop rocks New York

Since the opening hours for four A Cappella singer were never a topic, they appeared surprising around 20:30 h on this Saturday evening in the Spar market to the Shoppingnight. This branch had expanded its opening times lately to 24 hours (except on sundays and holidays) and this should the Cologne singers celebrate. On the terrain, unusual for other A Cappella groups, the singers Holger, Benny, Feldmann and Pedro felt well, because the band already sang in 45th floor of the Axa multistoried building in Cologne, from a rubber dinghy on the Rhine, in an elevator in Kiel, in the restored Marien Church in Poland or under the Eiffel tower in Paris. After the owner Björn himself prised from the returned empties, the Choirblax sang live and without amplification the best Evergreens.

Perplexed customers in the corridors and at the cashes boxes pulled out their mobile phones and photographed or filmed the fantastic quartet, while other applauded along or began to dance. For the dry throats the owner of the Spar market spend the well-known original Bremen beer and the cheered together. After a small break the singers left the stage “frozen food” and set up themselves with the well illuminated beverage stage. To “Only you” and “run around Sue” the singers sang likewise to all arriving customers of the Spar market, who wanted to deliver either empties or were bying things for the Sundays breakfas. To the applause of Björn, his mother and the listeners the singers took a bow, who were announced in the blog of the Spar market as “most unknown A cappella band of the world”. Especially for a family traveling from Hamburg for this event the singer Pedro promised to send a demo CD, since the mobil-cameras a rather lower sound quality present and the CD the thanks for the appearance should express. Stage No. 3 had the topic “pastries” and to the smell of bread and baguette the barbershop song „goodnight Sparmarkt“ (Goodnight, Sweetheart) and a collectively photo the choirblax said goodbye. Pictures