Handwerk hat goldenen Boden und Goldkehlen haben Renaissance auf der KÖ Das Kölner Gesangsensemble Choirblax gibt live Konzert auf der KÖ in Düsseldorf. Positive Resonanz bei den Besuchern der Königsallee in der Landeshauptstadt. Auch ohne Comedian Harmonists ist A Cappella weiterhin auf dem Vormarsch.
Aus allen Himmelsrichtungen Deutschlands reisten die Sänger an. Aus Baden Württemberg, Nordrhein Westfalen und Bremen versammelten sich die A Cappella Sänger der Gruppe Choirblax im Steigenberger Hotel in Düsseldorf. In den angenehmen Räumlichkeiten konnten sich die Barden in Ruhe warmsingen. Als Sextett traten sie wenige Zeit später im KÖ Karree auf – ein akustischer Geheimtipp unter Musikern!
Bereits in den Jahren 2001, 2002, 2004 und 2005 traten die Choirblax in Düsseldorf auf, unter anderem beim Sieg von Tommy Haas im Tennis-Mannschafts-WM im Rochusclub. Die ausschließlich in Englisch singende Gruppe erntete viel Applaus beim Düsseldorfer Publikum.

„Wir wollen mit alten Traditionen brechen“, sagte einer der Sänger in einer Pause und meinte damit die Feindschaft zwischen Düsseldorf und Köln. Bewusst also stellten sich die A Cappella Sänger als Kölner Gruppe vor – ganz im Sinne der „Völkerverständigung“!

Goldkehlen haben Renaissance in DuesseldorfDer zweite Teil des Auftritts fand im Eingangsbereich des Prozellanhauses Franzen statt. „The lion sleeps tonight“ oder „Caravan of love“ live und ohne Verstärkung gesungen verursachte auf der KÖ einen Stau von neugierigen Passanten, die stehen blieben, um dem A Cappella Gesang zu lauschen. Zurückgekommen ins Steigenberger Hotel freuten sich die Choirblax über den großen Erfolg ihres Auftritts und erwarten weitere Anfragen ihres Gesangs aus dem Großraum Düsseldorf. Bilder