A Cappella
Choirblax | Start | Saenger | Musik | Downloads | Galerie | Chronik | Newsletter | Shop | Impressum | Fragen & Antworten | Presse | Blog

A Cappella Newsletter Choirblax Juni 2003

Auf "Großer Fahrt" in den Norden und wieder zurück in der Domstadt!


Im Met für Annett

Nachdem es sich alle Sänger im Metropolitan bequem gemacht hatten, ging es direkt in den Bar-Bereich, um für die nötige Beschallung zu sorgen. Ein wenig Tee und eine gute Melodie - mehr brauchen die jungen Männer nicht! Der Eintrag ins Metropolitan-Gästebuch von Annett und Anna durfte naturlich nicht fehlen. Klick
Im Met für Annett


Bitte hinten anstellen!

Bitte hinten anstellen!
Was es bedeutet, wenn ein schwarz gekleideter Herr sagt: "Wir sind die Band", lernte nicht nur die Mitarbeiterin im Reisezentrum des Hamburger Hauptbahnhofs mit einem Ehrenständchen kennen. Nein. Auch Jessica, die dummerweise im Interegio vor einem freien Vierer-Platz mit Tisch stand, wurde als Dank für's Platzmachen mit einer kleinen Beschallung belohnt. Klick


teuflisch schöne Melodien

In Heide angekommen, galt es nach einer ausführlichen Einweisung in der Benutzung der Feuerschutztür dem Chef der Herberge anzudeuten, wo die Luft wirklich brennt. Feuer speiend sang jeder schwarze Beelzebub höllisch gute Lyrics mit teuflisch schönen Melodien. Klick
teuflisch schöne Melodien


Die Gaderobe hört mit

acappella-stadttheater-heide_jpg
Endlich im Stadttheater Heide angekommen, durften die Choirblax den wartenden Gästen in der Lobby (wie versprochen, Ralf!) die Zeit ein wenig verkürzen. Sogar Britta an der Gaderobe ging dabei die Arbeit flotter von der Hand. Klick


Ein Wall der Glückseeligkeit

Nach nun mittlerweile 10 Stunden "on the road" bauten die schwarz Beseelten einen Wall der Glückseeligkeit in den ersten Reihen vor der Bühne von Fred Kellner auf. Hiermit sei ausdrücklich darauf hingewiesen, daß die Choirblax der Band die Farbauswahl der Kleidung nicht übel nehmen, auch dir nicht, Anke. Klick
acappella-fred-kellner-heide-choirblax-anke_jpg


Bonn bei Köln

acappella-choirblax-zur-lese-bonn-rhein_jpg
Nach circa 20 Stunden wurden die Barden wieder in der Nähe der Heimatstadt Köln gesichtet: Im Restaurant "Zur Lese" in Bonn bei Rudolf's 60. Geburtstag. Klick


Fotografin in rut-wieß

In der Kölner Altstadt, im GIR-Keller, gab es dann kurz vor Ablauf des Junis ein Konzert der Extraklasse. Besonderen Dank schenken die Choirblax den "koelschen Funken des zweiten Knubbels" nach ihrem hervorragenden Ständchen für die Sänger. Unsere Fotografin war natürlich in rot-weiß gekleidet. Klick
acappella-koelsche-funke-choirblax-karnevals_jpg


Stimmung auf dem Altermarkt

acapella-altermarkt-schwan-choirblax-presse_jpg
Direkt nach dem Auftritt im GIR-Keller ging es auf den Alter Markt. Beschwingt und ausgelassen sangen die Vokalisten noch einige Gassenhauer zu Ehren der neu gewonnenen Fans Sandra, Elke und Simone. Klick

Vielen Dank an alle Beteiligten und den neuen Fans, die uns mit ihrer Unterstützung ein Stück voran gebracht haben.


©1996-2012 Choirblax
Music Special Entertainment Services Live Arrangements
Gitarren-Blog Elefanten-Blog Spielzeug-Blog Wasser-Blog Youth-Travel-Blog Wellness-Blog
Bremen-Blog Umweltmanagement-Blog Tennis-Blog Luxus-Blog Weihnachten-Blog Vegetarier-Blog
Johann Sebastian Bach-Blog Nicht-Raucher-Blog Afrika-Blog Tee-Blog Vancouver-Blog Umweltmanagement-Blog
Afrika-Blog Wirtschaftsblog Asien-Blog Strand-Blog Sprachreisenblog Seniorendienst-Blog
Quality-Assurance-Blog Vegetarier-Blog Versicherungen-Blog Wellness-Blog Windenergie-Blog A-Cappella-Blog
Luxusblog Segel-Blog DiƤt-Blog Honig-Blog Vegetarier-Blog Wellness-Blog

Google